Startseite| Kanzlei eintragen| Suchen| Impressum| AGB Rechtsberater| Rechtsberatung Deutschland| Rechtsauskunft online| Rechtsanwalt| lokale Rechtsindex Branchenergebnisse| RSS Feed| Kontakt
Möchten Sie Ihre Kanzlei hier anmelden?

Klicken Sie hier >>
Frage gestellt am 11.07.2009 19:10:32

Bereits bei Farbgleichheit Verwechslungsgefahr mit Google ?

Sehr geehrte Rechtsberater /Innen, ich beabsichtige eine Unternehmung zu gründen, über die ich verschiedene Services, das Geschäftsumfeld des Suchmaschinenbetreiberdienste Google Inc. betreffend, anbieten werde. Dabei will ich natürlich meine Spezialisierung auf Google bereits beim ersten Blick auf mein Logo signalisieren. + Schriftart und Farbkombination wird identisch sein mit Google, wobei mein Name nur zwei Buchstaben der geschützen Zeichenkette beinhaltet und um einen Buchstaben länger ist. Natürlich habe ich bereits selbst online recheriert und stieß u.a. bei einem in der Suchmaschinenbranche unter dem Namen " ReNoSeo " bekannten Google-Spezialisten auf dessen Hinweis bezüglich einer eventuellen "Rufausbeutung" ??? Da dieser "ReNo Seo" kein Anwalt ist verweist er auf diesen online Artikel: http://www.frag-einen-anwalt.de/Google-Verwechslungsgefahr-__f27624.html Frage: Sehen Sie die von mir geplante Vorgehensweise als problematisch an? Wenn ja was raten Sie mir präventiv?